GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

AGR aktuell Ausgabe 52 erschienen

titel aktuell52 210Die neueste Ausgabe der interdisziplinäre Fachzeitschrift "AGR aktuell" ist im Dezember erschienen. Die Aktion Gesunder Rücken e. V. bietet hier wieder viele interessante Themen für Therapeuten und Ärzte rund um die Rückengesundheit.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:
Fachbeiträge wie "Tragen oder Ziehen", "Chiropraktik bei Rückenschmerzen" oder den Artikel "Endoskopische Erweiterung des Wirbelkanals"
Informationen zum 14. Tag der Rückengesundheit, Berichte aus den Verbänden, Neues aus der Verhältnisprävention, Geprüft & empfohlen, Neue Medien, Veranstaltungstipps

DOWNLOAD
AGR aktuell Ausgabe 52, Dezember 2014

DURCHBLÄTTERN
Online in der AGR aktuell blättern.

 

Alle Medien der AGR für Ärzte und Therapeuten finden Sie HIER.

 

 

Projekt und Literaturempfehlung: Active Office

Buchcover Active OfficeBild: Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)Der Arbeitsplatz als Bewegungsraum / „Active Office"

Ein Kooperationsprojekt der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG)  und der aeris GmbH
Basierend auf den Erkenntnissen über die Evolution des Menschen

Weiterlesen...

Ohne Rückenschmerzen ins neue Jahr:

rückenschmerzen entspannungEntspannung statt Anspannung. Stress kann Rückenschmerzen hervorrufen. Zum Ausgleich eignen sich Sport und Erholungspausen im Alltag. Bild: AGR/AIREXDie AGR erklärt, welche Vorsätze gut für Ihren Rücken sind

Für viele ist der Jahresanfang ein symbolisches Datum: Der Start in ein neues Jahr wird mit zahlreichen guten Vorsätzen verbunden. Mehr auf die eigene Gesundheit zu achten, steht oft ganz oben auf der Liste. Wer häufig unter Rückenschmerzen leidet, für den ist vor allem ein Vorsatz wichtig: die Schmerzen endlich zu besiegen. Was dabei hilft? Eine Kombination aus mehr Bewegung, weniger Stress, gesunder Ernährung und einem rückengerechten Umfeld.

Weiterlesen...

Schulternkreisen statt Schokolade

RückenübungenBild: FotoliaNEU: Mit dem BZgA-"Älter werden in Balance"-Adventskalender fit durch die Vorweihnachtszeit

Köln, 25.11.2014. Das Präventionsprogramm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ‚Älter werden in Balance' startet am 01. Dezember einen bewegten Online-Adventskalender. Auf www.aelter-werden-in-balance.de ist hinter jedem der 24 Türchen eine Bewegungsübung zu entdecken, die mitgeturnt werden kann. 24 kurze Videos zeigen jeden Tag bis Heiligabend eine neue, einfache Übung. Türchen für Türchen ergibt sich aus den täglichen Übungen ein komplettes Trainingsprogramm, das Aktivität in den Alltag bringt und zur Kräftigung der Muskulatur und mehr Beweglichkeit beiträgt.
Weiterlesen...
Tags: Bewegung

Wie Wärme bei Verspannungen und Schmerzen wirkt

Waerme 190Eine Kombination aus Wärmetherapie und Bewegung maximiert die Besserung der Funktionseinschränkung und lindert somit auch die Schmerzen. AGR/ThermaCareWärmeanwendung mit Auszeichnung

Sieben Stunden sitzen wir durchschnittlich pro Tag, bei jedem dritten Berufstätigen sind es sogar über neun Stunden, so das Ergebnis der Forsa-Bewegungsstudie, die im Auftrag der Techniker Krankenkasse durchgeführt wurde1. Evolutionär betrachtet ist Sitzen für Menschen jedoch eine widernatürliche Haltung – zudem sitzt kaum ein Durchschnitts-Angestellter auf ergonomischen Bürostühlen. Es verwundert daher kaum, dass Verspannungen und Rückenschmerzen in deutschen Arzt- und Orthopädiepraxen zu den häufigsten Beschwerden gehören. Vor allem die Muskulatur im Nacken sowie die paraspinalen Muskeln um die Lendenwirbelsäule sind besonders häufig von Verspannungen als Folge von Fehlhaltungen betroffen.

Weiterlesen...

peb-Themendienst: Advent, Advent!

peb17524 Tipps für eine gesunde Adventszeit mit viel Bewegung und ausgewogener Ernährung

Berlin, November 2014 – Mit dem Beginn der Adventszeit steigert sich auch die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Um die Wartezeit auf das große Fest zu verkürzen, sorgen Adventskalender für leuchtende Kinderaugen. Von peb gibt es auch in diesem Jahr wieder 24 Tipps, wie die Adventszeit zu einer Zeit des Genusses und einer Zeit für die ganze Familie wird.

Weiterlesen...

Der rückengerechte Autositz – auch bei modernen Autos noch kein Standard

Dr Hueser 210Betriebsarzt Dr. Roland Hüser betreut beim Düsseldorfer Unternehmen E-Plus unter anderem die gut 500 Dienstwagennutzer, die im technischen Außendienst, im Vertrieb und im allgemeinen Fahrdienst unterwegs sind. Er will eine Verbesserung des Angebots an ergonomischen Autositzen erwirken und kritisiert die Qualität vieler Seriensitze, die gewerblich eingesetzt werden sollen. Bild: AGR e. V.Die meisten Autofahrer identifizieren sich zumindest ein Stück weit mit ihrem Fahrzeug. Für manch einen ist es sogar ein Statussymbol, das mit äußerster Sorgfalt ausgesucht und gepflegt wird. Dies hat sich seit der Erfindung des Automobils nicht verändert. Einiges andere jedoch schon. Während bis in die 1950er-Jahre ein eigenes Auto noch von außergewöhnlichem Wohlstand zeugte, besitzen heutzutage drei von vier Privathaushalten mindestens einen PKW. Und auch darüber hinaus hat sich vieles gewandelt.

Autositze früher und heute
Ein moderner PKW ist auf den ersten Blick kaum noch das gleiche Fahrzeug wie Mitte des letzten Jahrhunderts. Doch auch, wenn man sich nur die Entwicklung des Autos im Verlauf der letzten zehn Jahre ansieht, werden große Unterschiede erkennbar - unter anderem beim Autositz. Bis vor gar nicht allzu langer Zeit waren Autositze nämlich äußerst minimalistisch aufgebaut. Meist bestanden sie aus einer Sitzfläche und einer Lehne mit Lederbezug, wobei letztere in der Höhe etwa bis zu den Schulterblättern reichte. Mehr Ausstattung war beim Autositz nicht geboten. Kopfstütze, individuelle Verstellmöglichkeiten oder eine rückenfreundliche Lehne - all das war Zukunftsmusik. Zu Zeiten, als Autofahren noch als Luxus galt, war dies noch kein allzu schwerwiegendes Problem. Je mehr es jedoch für die Bevölkerung zur Gewohnheit wurde, desto häufiger traten dadurch körperliche Beschwerden wie Verspannungen und Schmerzen auf. Nicht sicher und in keiner Weise rückengerecht - so würde aus heutiger Sicht das vernichtende Urteil über die damalige Sitzausstattung lauten.

Weiterlesen...


Hinweise zur Herkunft
           |