GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

Rückengerechte Produkte

für jeden Bereich des täglichen Lebens!

Das können Sie auch!

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Rücken-Infoservice

Fordern Sie Infomaterial an.

Rücken-kompetente Beratung!

Finden Sie geschulte Fachhändler in Ihrer Nähe.

Leben rückengerecht gestalten

Finden Sie AGR-geschulte Ärzte und Therapeuten.

Produkte finden

Zuhause Üben

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Broschüren bestellen

Händler finden

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Mediziner aufsuchen

Sitzen, stehen & bewegen:

PM Buero 260Zu einem rückengerechten Büroarbeitsplatz gehören nicht nur ein dreidimensional beweglicher Bürostuhl und ein höhenverstellbarer Schreibtisch, sondern auch das passende Zubehör wie Tastatur, Maus und Beleuchtung. Beleuchtung. Bild: AGR e. V.Das rückengerechte Büro

Noch vor einigen Jahrzehnten waren die meisten Arbeitsplätze im handwerklichen Bereich zu finden. Mittlerweile wurde durch den Fortschritt der Technik ein Großteil davon von Bürojobs abgelöst. Die stetig steigende Anzahl der Büroarbeitsplätze bedeutet vor allem eines: tägliches, stundenlanges Sitzen. Daher ist es wenig verwunderlich, dass auch die Zahl der Rückenschmerzpatienten zunimmt. Das viele Sitzen schadet der Wirbelsäule nämlich erheblich. Damit nicht jeder, der heute im Büro sitzt, in einigen Jahren seinen Platz gegen den im Wartezimmer eines Orthopäden eintauscht, muss sich der Arbeitsalltag ändern – und das Büro zum aktiven Ort werden. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hat Tipps und Ideen, wie dies gelingt.

Weiterlesen...

Flexibilisierung ja, Entgrenzung nein

Stress ArbeitszeitDer BDP fordert eine Arbeitszeitregelung mit Leistungs- und Erholungsphasen im Tagesverlauf. Bild: Tuan Huy Pham FotoliaDer Berufsverband Deutscher Psychologen und Psychologinnen (BDP) fordert eine Arbeitszeitregelung mit Leistungs- und Erholungsphasen im Tagesverlauf

Angesichts des Vorschlags der Arbeitgeber, den Achtstundentag aufzulösen und die Arbeitszeit über ein wöchentliches Arbeitszeitkonto zu regeln, weist der BDP auf wesentliche psychologische und biologische Grundlagen der Arbeitsfähigkeit von Mitarbeitern hin.

Weiterlesen...

Sicherheits-, Berufs- und Komfortschuhe – gut zu Fuß und Rücken

Von früh bis spät in Aktion, den ganzen Tag gefordert – Arbeitnehmer im Bau- und Logistikgewerbe, in Pflegeberufen oder Handwerker müssen permanent Höchstleistungen erbringen. Besonders wichtig für Ihren Arbeitstag-Marathon ist vielen Beschäftigten komfortables Schuhwerk. Gerade angesichts alternder Belegschaften wächst der Bedarf an Schuhen, die Füße und Rücken entlasten. Dazu kommt, dass Rückenleiden heute zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsausfälle zählen.

Weiterlesen...

Gutes Sehen im Büro - gute Arbeit am Bildschirm

baua gutes sehen260Bild: bauaMit BAuA-Broschüre Bildschirmarbeitsplatz optimieren

Dortmund - Laut Angaben des statistischen Bundesamtes verbringen etwa zwei Drittel der 25- bis 54-jährigen Beschäftigten in Deutschland täglich einen Teil ihrer Arbeitszeit vor dem Computer. Ist der Arbeitsplatz nicht an die individuellen Bedürfnisse des Beschäftigten angepasst, kann es Verspannungen und Schmerzen im Nacken sowie Sehbeschwerden wie ermüdeten Augen kommen. Mit der jetzt veröffentlichten Broschüre "Gutes Sehen im Büro. Brille und Bildschirm - perfekt aufeinander abgestimmt" gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wichtige Tipps, um solchen Beschwerden vorzubeugen. Dazu zeigt die Broschüre auf, wie sich die richtige Brille und der optimale Abstand des Monitors finden lassen. Zusammen mit weiteren ergonomischen Empfehlungen lässt sich der Bildschirmarbeitsplatz an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers anpassen.

Weiterlesen...

Deutliche Fehlversorgung bei Kreuzschmerz-Patienten

volksleiden kreuzschmerzenVolksleiden Kreuzschmerz. Quelle: BARMER GEKBarmer GEK Report Krankenhaus 2015

Berlin (21.07.2015). Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Volksleiden, fast jeder hat es mindestens einmal im Leben im Kreuz. Die Zahl dieser Krankenhausfälle ist in den Jahren von 2006 bis 2014 von 282.000 auf 415.000 angestiegen. Das belegt der Barmer GEK Report Krankenhaus 2015, den die Kasse heute in Berlin vorgestellt hat. Demnach findet im Krankenhaus bei gut einem Drittel der Kreuzschmerz-Patienten weder eine Operation an der Wirbelsäule noch eine spezifische Schmerztherapie statt, sondern überwiegend bildgebende Diagnostik. Das betrifft rund 140.000 Patienten. "Wir sehen eine deutliche Fehlentwicklung. Kreuzschmerz-Patienten sollten im Krankenhaus auch tatsächlich eine Behandlung erhalten, ansonsten gehören sie dort nicht hin. Damit die Betroffenen erst gar nicht in der Klinik landen, muss die Behandlung viel früher ansetzen, bevor sich die Schmerzen chronifizieren. Hierzu braucht es eine professionelle und fachübergreifende Versorgung durch niedergelassene Ärzte", forderte der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Dr. Christoph Straub.

Weiterlesen...

Veranstaltungstipp: Valedo Therapiekonzept Workshop

valedo workshop230Bild: Hocoma AG2014 wurde das AGR-Gütesiegel an das Valedo® Therapiesystem verliehen. Das Prüfungsgremium war sich einig, dass dieses „innovative Therapiesystem" die Rückentherapie mithilfe von Sensortechnologie verbessert und Therapeuten dabei unterstützt, die Bewegungskontrolle und das Bewegungsbewusstsein ihrer Patienten zu steigern.

Oberstes Ziel des Schweizer Medizintechnikunternehmens Hocoma war es, für den Patienten die Qualität und Effektivität der Therapie zu verbessern.

Um einen fundierten Einblick in die klinische Umsetzung und den wirtschaftlichen Mehrwert des Therapieansatzes zu vermitteln, veranstaltet Hocoma gemeinsam mit der Physiopraxis Sonnenberg & Partner in Brühl am 20.08.2015 von 16.00 bis 19.00 Uhr einen Workshop für Mediziner und Therapeuten. Für alle, die an diesem Tag verhindert sind oder denen die Anreise zu weit ist, bietet die Hocoma AG auch kostenlose Workshops in den eigenen Räumlichkeiten an.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und ein Online-Anmeldeformular finden Sie unter www.hocoma.com/workshop. Oder wenden Sie sich an Herrn Kamps von der Hocoma AG. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon 02445-850014.

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Ausgezeichnete Schlafberatung

Tolle und sehr passende Zusammenfassung vom AGR-qualifiziertem Premium-Fachgeschäft Betten Heller über die Auszeichnung und über kompetente Beratung:

Tipp

Kompetente Beratung - Ihrem Rücken zuliebe!
Mehr über die AGR Zertifizierung für Fachgeschäfte und eine Auflistung aller ausgezeichneten Händler finden Sie hier: www.agr-ev.de/fachgeschaefte

Kompetente Beratung - Ihrem Rücken zuliebe!