AGR-Guetesiegel rueckengerechte Produkte
Gemeinsam gegen Rückenschmerzen

Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) ist ein unabhängiger Verein.
Wir glauben, dass Menschen Rückenschmerzen nicht einfach hinnehmen müssen.
Sie finden auf unserer Seite viele Informationen rund um den Rücken, ein rückenfreundliches Umfeld und das AGR-Gütesiegel, mit dem besonders rückengerechte Produkte ausgezeichnet werden.

Slider

Leistungsfähigkeit und Arbeitsbedingungen haben einen unmittelbaren Zusammenhang!

Schmerzen durch falsches Sitzen
Schmerzen durch falsches Sitzen
NEU_BUEOSTUHL_FREEFLOAT
Bewegung fördern
Bürostuhl
Innovative Sitz-Mechanik
Kopf-/Nackenstütze bei großem Öffnungswinkel
112 Buerostuhl3D 150
3D-Balance-Prinzip
thumb buerostuhl1
Der ergonomische Bürostuhl

Der Bürostuhl ist ein Produkt, von dessen sinnvoller Gestaltung und Nutzung unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit in hohem Maße abhängen.

Der optimale Bürostuhl sollte also vorrangig das dynamische, bewegte oder idealerweise auch lebendige Sitzen fördern. Immer mehr Hersteller haben dies erkannt und bringen mit ihren Bürostühlen viel gesunde Bewegung an den Arbeitsplatz. Sitz- und Rückenlehne sind mit einer Synchronmechanik (kombiniert eine Rückwärtsbewegung der Rückenlehne mit einer darauf abgestimmten Neigung der Sitzfläche nach hinten) ausgestattet und folgen den Bewegungen des Körpers automatisch.

Alle AGR-geprüften Bürostühle haben zudem eine wirkungsvolle Tiefenfederung, die für ein Abfedern beim Hinsetzen sorgt und dadurch Wirbelsäulenstauchungen vermeidet. Die Sitzfläche mit integrierter, einstellbarer Sitzneigung nach vorne kann auch in der Tiefe individuell eingestellt werden. Für eine Entlastung der Schulter-Armmuskulatur sorgen höhen-, breiten- und tiefenverstellbare Armlehnen (besonders wichtig bei intensiver Arbeit am Bildschirm). Auch ein individuell oder automatisch einstellbarer Rückenanlehndruck, eine ausgewogene Unterstützung durch eine hohe Rückenlehne und vieles mehr gehört bei einem optimalen Bürostuhl zur Grundausstattung.

Erweiterte Sitzkonzepte bringen Bewegung ins Büro
Es gibt inzwischen einige innovative Sitzmechaniken, die lebendiges Sitzen gezielt fördern. Bei den derzeit geprüften Sitzkonzepten gibt es derzeit drei unterschiedliche Konzepte

  • FreeFloat-Funktion: Sitz und Rückenlehne folgen unabhängig voneinander den Bewegungen des Nutzers. Dieser aktive Sitz passt sich dem Wechsel der Sitzposition an und zielt darauf ab, den Sitzenden während der Arbeitszeit zur ständigen Bewegung zu animieren. Dabei arbeitet FreeFloat mit einer beweglichen Sitzfläche, die in allen Positionen die Beweglichkeit der Wirbelsäule und des Beckenkamms erhält.
  • 3D-Balance-Prinzip: Ermöglicht werden hierbei nicht nur Körperbewegungen nach vorne und hinten, sondern auch zu beiden Seiten. So werden die natürlichen Bewegungsimpulse des Sitzenden unterstützt. Eine automatische Sitzneigung nach vorne öffnet den Beckenwinkel und sorgt so für eine aktive, körpergerechte Sitzhaltung.
  • Simular-Swing-Sitz-Prinzip: Gefördert wird hier das intuitive Bewegungsverhalten durch eine Sitzmechanik, die der Sitzschale eine kontrollierte, seitliche Flexibilität ermöglicht und sich das Becken so auch zur Seite neigen kann. Die neue Sitzkinematik räumt dem Körper somit alle Bewegungsfreiräume ein und nutzt zugleich das natürliche Körpergefühl, sich selbst zu stabilisieren. Der Körper erkennt die Bewegungsanreize und nimmt sie wie selbstverständlich auf. Da sich die Armlehnen nicht bewegen, behält der Sitzende sein Sicherheitsgefühl.


Grundsätzlich gilt, „manchmal ist weniger mehr": Ein guter Bürostuhl benötigt nur wenige, dafür aber funktional sinnvolle und gut erreichbare Bedienelemente. In Verbindung mit rückenfreundlichem Verhalten, z. B. häufiger Wechsel der Arbeitshaltung, ist dies eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit im Büro. Die rückengerechte Gestaltung des gesamten Arbeitsplatzes dient Arbeitgeber und Arbeitnehmer zugleich, was leider immer noch viel zu selten Beachtung findet.

Natürlich muss immer die Gesamtheit, also Platz- und Lichtverhältnisse, ergonomische Stuhlqualität, Schreibtischmaß, Bildschirmanordnung etc., gesehen werden und stimmig sein.

 

Bürostühle im 24-Stunden-Einsatz

Es gibt Arbeitsplätze (z. B. in Leitstellen für Luftraumüberwachung und Kraftwerken), welche täglich 24 Stunden ununterbrochen benutzbar sein müssen (Drei-Schicht-Betrieb).

Dort eingesetzte Sitzmöbel müssen besonders hohe Anforderungen erfüllen. Sie müssen die Wirbelsäule stützen, wechselnde Sitzhaltungen und optimalen Sichtkontakt (Überwachungsmonitore) ermöglichen und dabei die erforderliche spezifische Leistungsfähigkeit fördern.


Der Bürostuhl in der Zusammenfassung

Mindestanforderungen

  • Erfüllung aller sicherheitstechnischer Anforderungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Synchronverstellung von Sitzfläche und Rückenlehne (ohne Hemdschiebe-Effekt)
  • Rückenlehnendruck individuell einstellbar
  • Lehne bietet ausgewogene Abstützung
  • Leichte Sitzneigung nach vorne möglich
  • Öffnungswinkel (Sitzfläche/Lehne) von mindestens 110° möglich
  • Sitzfläche anatomisch geformt (beim Zurücklehnen nicht aus dem Stuhl gleiten)
  • Sitztiefenfederung (damit beim Hinsetzen die Wirbelsäule nicht gestaucht wird)
  • Rückenlehnenhöhe mind. 45 cm
  • individuell einstellbare Lordosenstütze bzw. höhenverstellbare Rückenlehne
  • Bewegungsfreiheit für Schultergelenke und Arme auch bei Rückenlehnenkontakt
  • passende oder einstellbare Sitztiefe
  • Bedienelemente ergonomisch
  • Kopf-/Nackenstütze (bei großem Öffnungswinkel)

Ebenfalls sinnvoll

  • funktionsgerechte Armstützen, anpassbar in Breite/Höhe/Tiefe
  • Armauflage schwenkbar
  • klimafreundliche Sitz- und Lehnenpolster
  • ausreichende Sitzbreite
  • eine von der Rückenlehne unabhängige fließende Neigungsmöglichkeit der Sitzfläche (FreeFloat-Prinzip)
  • automatische Bewegung von Sitz und Rückenlehne zu beiden Seiten (+/- 6°) (3D-Balance-Prinzip)
  • kontrollierte seitliche Beweglichkeit er Sitzfläche (Similar-swing-Prinzip)
  • Rückenlehne zur Förderung der mehrdimensionalen Beweglichkeit der Wirbelsäule (dorsokinetische Rückenlehne)

 

Ergänzende Mindestanforderungen für Bürostühle im 24-Stunden-Einsatz

  • Der Stuhl muss über eine höhen- und neigungsverstellbare Nackenstütze nach anatomischen Gegebenheiten verfügen.
  • Ein größerer Öffnungswinkel (zwischen Sitzfläche und Rückenlehne)
  • Rückenlehnenhöhe mindestens 58 cm
  • Der Stuhl muss bei 24 Stunden Dauereinsatz auch für hohe Körpergewichte geeignet sein.

 

Worauf kommt es bei der Auswahl rückengerechter Produkte an?

ergonomieratgeber 180Der Ergonomie-Ratgeber hilft Ihnen weiter.

Produkte mit dem AGR-Gütesiegel aus dem Bereich Bürostuhl

  • Shape mesh mit Syncro-3D-Balance®-Technik, Bionic mit Syncro-3D-Balance®-Technik, @Just magic2 mesh mit Syncro-Quickshift®-plus-Technik, @Just magic2 operator mit Syncro-Quickshift®-plus-Technik*
  • Tec 24/7 (Stühle für 24-Stunden-Arbeitsplätze)*
  • drabert -cambio, -entrada, -salida, -mento**
  • mit FreeFloat: 6000, 9000 und plus[6]**
  • quarterback, black dot net, open up, early bird, open mind, mr. charm, yeah!, netwin, black dot, crossline 100, crossline straight, match, match up, swing up, Chefsessel of course und Chefsessel crossline prime***
  • mr. 24 (Stühle für 24-Stunden-Arbeitsplätze)***

produktinfos

Hersteller

Dauphin HumanDesign® Group GmbH & Co. KG*
Espanstraße 36
D - 91238 Offenhausen/Germany
Tel. 09158/17 700
Fax 09158/17 701
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dauphin-group.com

Kinnarps GmbH**
Mainzer Str. 183
D - 67547 Worms
Tel. 06241/40 030
Fax 06241/40 03 13 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kinnarps.de

Sedus Stoll AG***
Brückenstraße 15
D - 79761 Waldshut
Tel. 07751/84 300
Fax 07751/84 61 300
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sedus.de

 

Link-Tipp

EKAS_SitzenEKAS-Box  - Online-Tool für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen und Checklisten für ergonomische Arbeitsplätze. Noch nie jedoch hat das Thema so viel Spass gemacht wie mit der EKAS-Box.

Downloads

Downloads Wegweiser zur Bewilligung rückengerechter Alltagshilfen (PDF 22 KB)

pdf_trans default Sponsored by Behörde aus der "Das Büro 05/2010" (PDF 130 KB) (130 KB)

Unterkategorien

LOGIN

Rückenschmerzen
Ursachen und Tipps

Rückenschmerzen haben viele Ursachen. Eine Zusammenfassung mit Infos und Tipps von ausgewiesenen Rücken-Experten aus verschiedenen Fachgebieten.

Produkt-Ratgeber inkl. Checklisten
Orientierungshilfe AGR-Gütesiegel

Worauf kommt es bei den verschiedensten Produkten an, damit Sie rückenfreundlich sind? Antworten inkl. Checklisten und Auflistung aller mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichneter Produkte finden Sie hier.

Rückenübungen

Einfache Rückenübungen für den Alltag auch ohne Hilfsmittel auszuführen. Daneben zeigen wir Übungen mit effektiven Sportgeräten, die wirklich rückenfreundlich sind - bestätigt von Ärzten und Therapeuten.

Fachhandel Pixel Shot Web
Mittwoch, 9. Oktober 2019

Ihr Profi im Produktdschungel

Kompetente Beratung in AGR-zertifizierten Fachgeschäften Lohnt sich noch der Besuch eines Fachgeschäftes? In Zeiten in denen der Onlinehandel kontinuierlich wächst und die Rückgabe von Produkten problemlos möglich ist, stellt sich diese Frage. Während manche Produkte sehr gut online zu bestellen...

Rücken-Newsletter der Aktion Gesunder Rücken e. V.

Erhalten Sie wie über 13.000 andere Menschen die besten AGR-Infos rund um die Rückengesundheit per E-Mail und bleiben Sie dran am Thema Rücken und Ihrem rückenfreundlichen Alltag.

Infos - News - Aktions- und Veranstaltungstipps

Aktion Gesunder Rücken e. V. - Initiator der Allianz gegen Rückenschmerzen

150.000 Ärzte und Therapeuten stehen hinter der AGR