GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

Rückengerechte Produkte

für jeden Bereich des täglichen Lebens!

Das können Sie auch!

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Rücken-Infoservice

Fordern Sie Infomaterial an.

Rücken-kompetente Beratung!

Finden Sie geschulte Fachhändler in Ihrer Nähe.

Leben rückengerecht gestalten

Finden Sie AGR-geschulte Ärzte und Therapeuten.

Produkte finden

Zuhause Üben

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Broschüren bestellen

Händler finden

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Mediziner aufsuchen

Gesunder Rücken

Kindermatratze 210Von Geburt an

Die ersten Wochen und Monate nach der Geburt ihres Kindes sind für die frischgebackenen Eltern eine Zeit voller Aufregung, Überraschungen und glücklicher Momente. Um diese besondere Zeit möglichst sorgenfrei genießen zu können, sollten Mütter und Väter bereits vor der Geburt einiges für das Baby vorbereiten. Von Kinderbett bis Babyschale – die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. gibt Empfehlungen, worauf Eltern achten sollten.


Mütter und Väter wollen bei ihrem Neugeborenen alles richtig machen. Auf der Suche nach den richtigen Modellen für Babyschale und Kinderbett lesen sie zahlreiche Ratgeber und stöbern stundenlang auf Internetseiten und in Elternblogs. Allerdings fällt es oft schwer, bei der unüberschaubaren Auswahl den Überblick zu behalten. Insbesondere die Rückengesundheit ist ein wichtiges Thema: Da die Wirbelsäule von Babys in den ersten Lebensmonaten noch besonders sensibel und formbar ist, sollte sie von Anfang an in ihrer natürlichen Entwicklung unterstützt werden. Eine Orientierungshilfe bietet das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V., das besonders rückengerechte Produkte auszeichnet.

Sicher und rückenfreundlich unterwegs

Meist kommt sie bereits wenige Stunden bis Tage nach der Geburt zum ersten Mal zum Einsatz: Die Babyschale, in der das Neugeborene vom Krankenhaus nach Hause transportiert wird. Auch während Autofahrten mit dem Baby oder Kleinkind wird sie genutzt – die Sicherheit stellt deswegen das wichtigste Kriterium dar. Grundsätzlich sind Babyschalen im Auto rückwärts gerichtet, um das Risiko von Verletzungen im Hals-Nacken-Bereich bei einem Unfall zu minimieren. Die Konstruktion der Babyschale schützt und stabilisiert Rücken, Hals und Kopf des Kindes. Da Babys und Kleinkinder auch unterwegs viel schlafen, sollten Eltern darauf achten, dass die Babyschale eine ergonomische Liegeposition, eine weiche Bettung und ein optimales Schlafklima ermöglicht. Gurte müssen dem Alter und der Größe des Kindes entsprechend flexibel verstellbar und gut gepolstert sein. Für die Eltern ist es vorteilhaft, wenn sie zudem einfach zu handhaben und im Idealfall auch als Aufsatz für den Kinderwagen nutzbar ist. Nur Babyschalen, die diese Kriterien erfüllen, können mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet werden. Bereits zertifizierte Babyschalen sind die Modelle Evolution Pro 2 und Evoluna i-Size des Herstellers kiddy (www.kiddy.de).

Gesunder Schlaf zuhause mit der richtigen Matratze

Babys schlafen rund 17 Stunden am Tag. Bei Kleinkindern bis zu einem Jahr sind es durchschnittlich immer noch bis zu 14 Stunden. Dabei wird grundsätzlich davon abgeraten, das Baby mit im Elternbett schlafen zu lassen. Stattdessen sollte ein Kinderbett mit Matratze zum Einsatz kommen, die sich selbst bei geringem Gewicht den Körperkonturen des Kindes anpasst. Das Material sollte so beschaffen sein, dass es den Körper unterstützt und ungleichmäßige Druckbelastung verhindert. Als ideales Schlafklima gelten eine Temperatur von 16-18 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 50-65 Prozent. Die Matratze muss atmungsaktiv sein, damit übermäßige Wärme abtransportiert wird und das Schlafklima erhalten bleibt. Auch die Hygiene ist bei der Babymatratze ein wichtiger Aspekt: So sollte der Bezug abnehmbar und waschbar sein. Bei Kleinkindern, die bereits stehen können, kommen zudem verstärkte Anforderungen an die Sicherheit zum Tragen: Ein rundum laufender trittfester Matratzenrahmen und eine Bodenplatte mit Luftlöchern statt eines Lattenrostes beugen der Unfallgefahr durch das Durchrutschen der Füße oder durch brechende Leisten vor. Baby- und Kindermatratzen des Herstellers alvi (www.alvi.de) erfüllen all diese Anforderungen und wurden deshalb mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet.

 

Tipp

Weitere Informationen zum Thema Babyschale und Kinderautositze: www.agr-ev.de/autokindersitze

Weitere Informationen zum Thema Babybett: www.agr-ev.de/babybett