GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

Rückengerechte Produkte

für jeden Bereich des täglichen Lebens!

Das können Sie auch!

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Rücken-Infoservice

Fordern Sie Infomaterial an.

Rücken-kompetente Beratung!

Finden Sie geschulte Fachhändler in Ihrer Nähe.

Leben rückengerecht gestalten

Finden Sie AGR-geschulte Ärzte und Therapeuten.

Produkte finden

Zuhause Üben

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Broschüren bestellen

Händler finden

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Mediziner aufsuchen

Experten raten: Mehr Sport für Kinder

NEWS_19_10_2012

Übergewicht und Bewegungsmangel im Kindesalter schädigt Muskel- und
Knochenaufbau

Berlin, Oktober 2012 – Etwa 15 bis 20 Prozent der Kinder in Deutschland sind übergewichtig, rund sechs Prozent sogar adipös – mit steigender Tendenz. Für den in diesen Lebensjahren wichtigen Aufbau von Muskeln und Knochen ist regelmäßige Bewegung unerlässlich. Doch laut KiGGS-Studie bewegen sich nur rund 14 Prozent der Kinder dreimal die Woche. Das kann zu schweren Erkrankungen im Alter führen. Zu diesem Thema veranstaltet der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) im Dezember die Aktionswoche „Zeigt her Eure Füße“. Hierüber, wie Übergewicht und mangelnde Bewegung den Bewegungs- und Haltungsapparat im Wachstumsalter schädigen und welche Folgeerkrankungen im Alter drohen, berichten Experten auf einer Pressekonferenz am 23. Oktober 2012 anlässlich des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Ergonomie - ganz praktisch in kleinen Filmchen

 

Ergonomievideo_I Die wesentlichen Aussagen zu ergonomischen Anforderungen und Empfehlungen zu rückenfreundlichen Bewegungsabläufen finden sich auf mehreren Videosequenzen. Die Filmchen beschäftigen sich mit dem Thema "Clever Heben und Tragen", "Statische und dynamische Muskelarbeit", "Messung von Arbeitsflächen im Sitzen oder Stehen" oder auch mit "Ausgleichsübungen" bei anstrengenden Tätigkeiten.
Die Videos stehen zum kostenlosen Anschauen in Youtube bereit. Die Website ist jedem zugänglich.
Die Idee dazu entstanden nach mehreren Multiplikatorenseminaren bei der BASF, bei IKES und Saint Gobain-Weber. Dort wünschte man sich eine kleine Merkhilfe für die Meister, die einmal im Jahr in Arbeitsschutzunterweisungen auch ergonomische Themen attraktiv verkaufen müssen.
Idee: Hildegard Schmidt, Ergonomiecampus
Unterstützung: Aktion Gesunder Rücken e.V.

Anzeige_Ergonomievideowww.ergonomievideos.de

Schlüsselwörter:

Gesundheitstipps für Pflegekräfte:

Ratgeber "Gesund pflegen - gesund bleiben" von der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege)

Titel_TP-GePf-11_Gesund_pflegen_webIhr Beruf fordert den Pflegekräften viel ab: Körperlich anstrengende oder psychisch belastende Tätigkeiten gehören zum Arbeitsalltag. Dieser praxisnahe Ratgeber hilft Beschäftigten in Pflegeberufen, Gefahren und Risiken bei der Arbeit zu erkennen und sich vor ihnen zu schützen - mit Tipps zu den Themen Haut, Rücken, Stress, Gewalt, Infektionen und Fahrsicherheit.

Aber nicht nur die Vorsorge spielt in der Broschüre "Gesund pflegen - gesund bleiben" eine Rolle. Was Betroffene tun können, wenn sie erste Alarmzeichen für eine Erkrankung bemerken und wie die BGW ihnen hilft, wenn etwas passiert ist, wird ebenfalls Kapitel für Kapitel erläutert. Übersichtliche Checklisten und Hinweise auf Seminarangebote sowie nützliche Info-Medien der BGW runden den Ratgeber ab. So bleiben Pflegekräfte rundum fit!

Den Ratgeber zum Downloaden finden Sie unter diesem Link!

Quelle: www.bgw-online.de

 

Schlüsselwörter:

Frühe Physiotherapie statt Spritze

Rckenschule_4Rckenschule_7Neue Rückenschmerz-Studie belegt Behandlungserfolg

Knapp 70 Prozent der Deutschen leiden gelegentlich unter Rückenschmerzen. In vielen Fällen werden zuerst Schmerzmittel verordnet und Bewegung empfohlen. Hilft dies nicht, kommen auch physiotherapeutische Maßnahmen zum Einsatz. Nach einer aktuellen Rückenschmerz-Studie aus den USA sollte Physiotherapie jedoch bereits innerhalb von zwei Wochen erfolgen: Untersucht wurden über 2.000 Patienten, die den Hausarzt mit Rückenschmerzen aufsuchten und Physiotherapie erhielten. Das Ergebnis: Wer bereits innerhalb von 14 Tagen nach der Erstkonsultation mit Physiotherapie begann, musste seltener erneut zum Arzt (74 %) und benötigte seltener Injektionen (58 %) oder eine größere Operation (55 %). Der Nutzen einer frühen Physiotherapie war für die Patienten somit hoch. Zudem sanken die Behandlungskosten erheblich. „Auch in Deutschland wäre ein früher Therapiebeginn oder die Möglichkeit, direkt einen Physiotherapeuten aufzusuchen, sinnvoll“, so Ute Repschläger, Vorsitzende des Bundesverbands selbstständiger Physiotherapeuten – IFK e. V.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Die Franklin-Methode® in der Rückenschule

Ein Beitrag von Christiane Maneke, BdR-Team Sachsen-Anhalt, Abbenrode

Franklin-Methode-2
Christiane Maneke: Anatomie am eigenen Körper veranschaulichen.

Im Herbst 2011 übernahm unser BdR-Team Sachsen-Anhalt erstmalig Elemente der Franklin-Methode® in die Ausbildung zum Rückenschullehrer des BdR. Das Erleben dieser Methode durch die Teilnehmer möchte ich im folgen Artikel schildern.

Zuvor eine kurze Einführung in die Funktions- und Wirkungsweise der Franklin-Methode®:

Durch Hinführung zur bewußten Wahrnehmung des Körpers können ungeeignete Haltungs- und Bewegungsmuster aufgedeckt und durch neue förderliche ersetzt werden. Die Franklin-Methode® führt hin zu einem bewußten Verständnis der verschiedenen Körpersysteme, was eine Verbesserung der Haltung, Beweglichkeit und des allgemeinen Wohlbefindens zur Folge hat. Sie kann als Synthese von Bewegung, erlebter Anatomie und Imagination verstanden werden. Die Integration mentaler Aspekte verstärkt den Erfolg eines körperlichen Trainings wirksam. Techniken, kombiniert mit Bewegung und Berührung sind der wesentliche Bestandteil eines aktiven Workshops zur Franklin-Methode®.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Multimodale Schmerztherapie hat bei Rückenschmerzen höchste Effektivität

Barmer GEK: Wuppertal (29.08.2012) Spritze, Operation oder multimodale Schmerztherapie – was hilft Patienten mit Rückenschmerzen am effektivsten? Dieser Frage widmeten sich Ärzte und Gesundheitsökonomen bei der Barmer GEK.

Sie analysierten Abrechnungsdaten aus den Jahren 2006 bis 2010, um herauszufinden, wie sich die Leistungsausgaben nach der Behandlung entwickelten. Ihr Fazit: Eine multimodale Schmerztherapie ist gegenüber Operationen oder einer Injektionstherapie sowohl aus medizinischer als auch aus ökonomischer Sicht am effektivsten.

Das gilt auch, obwohl diese Schmerztherapie vor allem wegen ihrer hohen Behandlungsintensität bei mindestens 100 Therapiestunden zunächst hohe Kosten verursacht. Gerade Versicherte, die noch nicht berentet sind, profitieren jedoch, weil ihre Arbeitsfähigkeit erhalten bleibt. Für sie sinken die Leistungsausgaben in den Folgejahren. Allerdings erhalten nur sehr wenige Patienten eine multimodale Schmerztherapie, gerade einmal 0,15 Prozent.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Für Sie entdeckt: Fernsehbeitrag "Sling Trainer"

Der Fernsehsender "Regio TV Stuttgart" strahlte einen Filmbeitrag mit dem Titel "Wir haben den neuen Trendsport Sling getestet".

Mit dabei der Referent für rückengerechte Verhältnisprävention Martin Stengele.

Fernsehbeitrag "Wir haben den neuen Trendsport Sling getestet"

 

Alles zum Thema "Refernten für rückengerechte Verhältnisprävention" finden Sie hier!

Schlüsselwörter:


Händler finden


Kompetente Beratung -
Ihrem Rücken zuliebe!

In zertifizierten Fachgeschäften der AGR finden Sie rückengerechte Produkte mit dem AGR Gütesiegel und AGR-geschulte Berater.

Reset