GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

Rückengerechte Produkte

für jeden Bereich des täglichen Lebens!

Das können Sie auch!

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Rücken-Infoservice

Fordern Sie Infomaterial an.

Rücken-kompetente Beratung!

Finden Sie geschulte Fachhändler in Ihrer Nähe.

Leben rückengerecht gestalten

Finden Sie AGR-geschulte Ärzte und Therapeuten.

Produkte finden

Zuhause Üben

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Broschüren bestellen

Händler finden

Wir zeigen Ihnen praktische Rückenübungen für Zuhause!

Mediziner aufsuchen

Sportler halten mehr Schmerzen aus als Nicht-Sportler

Heidelberger Mediziner veröffentlichen Studie in „Pain“ /Möglicher Ansatzpunkt für Therapie bei chronischen Schmerzen

Wer auf professionellem Niveau Sport betreibt, kann größere Schmerzen ertragen, als jemand, der nicht sportlich aktiv ist. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg bei der Auswertung von 15 internationalen Studien, die sich mit Schmerzempfindlichkeit bei Sportlern beschäftigen. Sie stellten fest: Sportler fühlen den Schmerz zwar ebenso wie Nicht-Sportler, lassen sich davon aber weniger beeinträchtigen – sie sind schmerztoleranter. Dieses Ergebnis könnte sich in Zukunft in der Therapie von Patienten mit chronischen Schmerzleiden wie Rückenschmerz oder Fibromyalgie nutzen lassen, z.B. in Form eines speziellen Bewegungsprogramms. Die Auswertung der Studien wurde im Mai vorab online in der Fachzeitschrift PAIN veröffentlicht und im Rahmen einer Pressekonferenz am 4. Juni 2012 an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg von den Studienleitern Dr. Jonas Tesarz und Professor Dr. Wolfgang Eich, Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Herzog), vorgestellt. In die 15 Ausgangsstudien aus den USA, Kanada, Australien und Europa waren insgesamt 568 Sportlerinnen und Sportler sowie 331 normal aktive Kontrollpersonen miteinbezogen worden. Alle Studien hatten bestimmte Aspekte des Schmerzempfindens bei Sportlern unterschiedlicher Sparten, darunter Ausdauer-, Kraft- und Ballsportarten, untersucht.

Alle eingeschlossenen Athleten trainierten mehr als sechs Stunden wöchentlich. Um das Schmerzempfinden zu prüfen, hatten die Probanden z.B. die Hand in kaltes Wasser getaucht oder sich den Finger einklemmen lassen.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Leichtes Ausdauertraining wirksamer als Schmerzmittel

Experten aus ganz Deutschland überprüften gängige Therapieformen beim Fibromyalgie-Syndrom auf Wirksamkeit / Überarbeitete Behandlungsleitlinie in deutscher und englischer Version erschienen

In der Behandlung des Schmerzsyndroms Fibromyalgie - eine chronische Schmerzerkrankung des Bewegungssystems - erweist sich individuell angepasstes Ausdauer- und Krafttraining als besonders wirksam; Schmerzmittel zeigen dagegen wesentlich geringere Wirkung als früher angenommen und sind nur im begrenzten Umfang einzusetzen. Um zu ermitteln, welche Therapieformen sich bisher bewährt haben und von welchen abzuraten ist, haben Wissenschaftler und Ärzte des Universitätsklinikums Heidelberg und aus ganz Deutschland sämtliche verfügbaren Therapiestudien, die bestimmte hochrangige Qualitätskriterien erfüllen, ausgewertet und daraus ihre Behandlungsempfehlungen abgeleitet: Die überarbeitete und in deutscher und englischer Version aktuell erschienene Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Medizinischer Fachgesellschaften bietet behandelnden Ärzten und Betroffenen eine Orientierungshilfe im schwer zu überschauenden Angebot möglicher Therapien.

Professor Dr. Wolfgang Eich, Schmerzexperte an der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik des Universitätsklinikums Heidelberg und federführend an der Überarbeitung der Leitlinie beteiligt, hat diese im Rahmen einer Pressekonferenz am 4. Juni 2012 am Universitätsklinikum Heidelberg vorgestellt.

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Für Sie entdeckt: Opel FlexFix für 4 Räder

Den AGR geprüften Opel FlexFix Fahrradträger gibt es jetzt auch für 4 Fahrräder:

Opel FlexFix-Fahrradträger jetzt für vier Bikes

- Zweite Generation für Transport von bis zu vier Rädern geeignet

- Neue Abkippfunktion erlaubt das Öffnen der Heckklappe auch im beladenen Zustand

- Einfache Handhabung ohne Werkzeuge, rückenschonend dank niedriger Höhe

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Bei YouTube für Sie entdeckt:

Rückengerechter Sport mit AGR-zertifizierten Produkten. In dem folgenden Video sehen Sie Impressionen vom TOGU Tag 2012.

 

Schlüsselwörter:

Gesunde Schuhe für einen starken Rücken

Experten raten: „Gesunde Schuhe für einen starken Rücken“

Bundesweite Informationskampagne startet am 29. Mai

Den ein oder anderen mag es verwundern, aber die Volkskrankheit Rückenschmerzen hat ihre Ursachen oftmals ganz unten, nämlich im falschen Schuhwerk. Denn daraus können Fußfehlstellungen entstehen, die den ganzen Bewegungsapparat (negativ) beeinflussen können. Studien der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und des Deutsches Schuhinstituts (DSI) besagen, dass mehr als drei Viertel aller Deutschen zu große bzw. zu kleine Schuhe tragen. Außerdem sind die Abrolleigenschaften der Sohlen, die Materialbeschaffenheit bzw. Verarbeitungsqualität meist störend für das Zusammenspiel von Füßen, Muskeln und dem gesamten Bewegungsapparat. Eine aktuelle und bundesweite Initiative unter dem Motto „Zeit, Ihre Haltung zu ändern – Gesunde Schuhe für einen starken Rücken“ startet am 29. Mai und geht mit vielen Aktionen bis zum 9. Juni. So klären die „Gesunde Schuhe“-Fachhändler in ihren Geschäften Interessierte über das Thema Fußgesundheit auf, bieten Haltungs- und Ganganalysen an und werden dabei teilweise durch Mediziner, Physiotherapeuten, Podologen und/oder Osteopathen unterstützt. Denn gesunde Schuhe tragen zur dauerhaften Stabilisierung des Bewegungsapparates bei und fördern den Aufbau der Tiefenmuskulatur. Initiator der deutschlandweiten Kampagne ist der Kompetenzkreis “Gesunde Schuhe“ innerhalb der GMS Verbund GmbH. Die Aktion wird von den beiden unabhängigen Institutionen „Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.“ und „DSI – Deutsches Schuhinstitut“ unterstützt.

Weitere Informationen:

http://www.gesunde-schuhe.com/index.php?id=2834>

Schlüsselwörter:

Gartenfreuden ohne Rückenschmerzen

Gartenfreuden ohne Rückenschmerzen
Die Aktion Gesunder Rücken e. V. empfiehlt ergonomische Gartengeräte

Selsingen (ots) - Gärtnern gilt als willkommene Abwechslung zum hektischen Alltag. Eine ungünstige Haltung oder Überanstrengung bei der Gartenarbeit kann jedoch schnell zu Rückenschmerzen und Verspannungen führen. Um das zu vermeiden, zeichnet die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. rückenschonendes Gartenwerkzeug mit dem Gütesiegel "Geprüft & empfohlen" aus. Besonders rückenfreundlich sind die Rasenmäher der Serie "Rotak" von Bosch sowie Gartengeräte wie Schaufeln oder Spaten der Marke "Ergobase".

Weiterlesen
Schlüsselwörter:

Schulranzen – welches Gewicht ist erlaubt?

Dr. Oliver Ludwig - Arbeitsgruppe Kid-Check der Universität des Saarlandes

Die Sorge um zu schwere Schulranzen wird in der Presse jährlich aufs Neue thematisiert. Aus einem Schutzbedürfnis gegenüber den Ranzen-tragenden Kindern heraus wird jedes zusätzliche Gewicht kritisch gesehen. Allerdings fokussiert sich die gesellschaftliche Diskussion meist ausschließlich auf nackte Prozentzahlen und vernachlässigt wichtige Randbedingungen der Haltungs- und Bewegungssteuerung von Kindern.

Ist ein zu hohes Gewicht gefährlich? Mehr

Quelle: News Letter  der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung  e. V.

 

Schlüsselwörter:


Händler finden


Kompetente Beratung -
Ihrem Rücken zuliebe!

In zertifizierten Fachgeschäften der AGR finden Sie rückengerechte Produkte mit dem AGR Gütesiegel und AGR-geschulte Berater.

Reset