GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

kopfgrafik wirbelsaeule

Das Konzept AGR

Die AGR versteht sich als Schnittstelle für und Mittler von Informationen über Schmerzursachen und deren Vermeidung sowie Therapiemöglichkeiten. Hier wird multidisziplinäres (= aus verschiedenen Fachrichtungen) Wissen zusammengeführt und für Experten, genauso wie für Laien, zugänglich gemacht. Das macht die AGR zu einem speziellen Kompetenzzentrum, zu dessen Know How jeder Zugang hat.

Das Konzept der AGR
Das Konzept der AGR

Aktuellste Daten und wissenschaftliche Erkenntnisse holt sich die AGR dabei von vielen tausend Kooperationspartnern aus der medizinischen Fachwelt. Dazu gehören die beiden größten deutschen Rückenschulverbände, der Bundesverband der deutschen Rückenschulen (BdR) e.V. und das Forum Gesunder Rücken - besser leben e.V. sowie viele namhafte medizinische Berufsverbände verschiedener Fachrichtungen.

Auf der anderen Seite steht die AGR in engem Kontakt mit den Forschungsabteilungen diverser Industrieunternehmen unterschiedlicher Branchen, deren Produkte den Menschen durch den Alltag begleiten. Dazu zählen Büromöbel, Autositze, Betten, Polstermöbel, Schuhe, Sportgeräte, Fahrräder und vieles mehr. AGR beeinflusst neue Produktentwicklungen, um dadurch das Angebot für Betroffene stetig zu erweitern. Zudem ist der Verein ständig auf der Suche nach Ergonomie in weiteren Lebensbereichen, die heute fachlich noch nicht qualifiziert abgedeckt sind.

Die AGR bündelt Informationen aus dem medizinischen Umfeld, die bei der Entwicklung solcher Produkte hilfreich sind und leitet sie an die Hersteller weiter. Sie fördert aber auch den direkten Wissenstransfer zwischen beiden Bereichen.

Ganz konkret heißt das: Medizinische und therapeutische Experten der verschiedensten Fachrichtungen erarbeiten gemeinsam und im Konsens Anforderungskriterien für ergonomisch optimale Produkte. Eine unabhängige Expertenkommission, die sich aus diversen medizinischen Fachrichtungen zusammensetzt, prüft Produkte nach diesem Anforderungskatalog und zeichnet rückengerechte Produkte, die dieses strenge Verfahren erfolgreich durchlaufen haben, mit dem AGR Gütesiegel aus. Das Gütesiegel ist für Verbraucher eine wichtige Orientierungshilfe, bei der Suche nach sinnvollen rückenfreundlichen Produkten und schützt vor teuren Fehlkäufen.

Diese, von den Expertenkommissionen definierten Anforderungskriterien, werden vom AGR-Autorenteam in verständliche Texte gefasst und auf dieser Internetseite im Bereich „Geprüft & empfohlen“ wiedergegeben.