GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

slider default

Therapiestühle für Kinder und JugendlicheDrucken

Bei Kindern und Jugendlichen mit cerebralen Bewegungs- und Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen gelten besondere Anforderungen an Stühle, die zum Beispiel während des Unterrichts und in der Therapie genutzt werden können. Spezielle Sitzgelegenheiten, wie der "SiiS"-Therapiestuhl fördern das wichtige aktiv-dynamische Sitzverhalten. Eine Beckenkammstütze, ein Sitzblock mit spezieller Ausformung sowie punktförmige Impulsgeber schaffen eine stabile und ausbalancierte Sitzposition. Die stufenlose Einstellung der Sitzhöhe sichert den wichtigen beidseitigen Fußkontakt, Rollen erhöhen die Mobilität des Benutzers. Das Ergebnis ist unter anderem eine erhebliche Verbesserung der Feinmotorik (durch Tonusregulierung = Regulierung der Muskulaturspannung) und eine ebenfalls deutliche Erhöhung der Aufmerksamkeit.

Checkliste für rückengerechte Therapiestühle für Kinder und Jugendliche

Mindestanforderungen

  • Sitzblock fördert stabile Sitzposition
  • Höheneinstellung ermöglicht Fußbodenkontakt
  • Stimulationselemente, die die Auf- und Ausrichtung verbessern
  • Feststellbare Rollen

PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL

Hersteller

Thomashilfen
Walkmühlenstr. 1
27432 Bremervörde
Tel. 04761/88 60
Fax 04761/88 61 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.thomashilfen.de