GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

slider default

Industrielle ArbeitsstühleDrucken

Körpergerechtes Sitzen an gewerblichen Arbeitsplätzen

Arbeitswelten für Menschen im gewerblichen Umfeld werden zur Rückenprävention idealerweise mit Industriestühlen ausgestattet, die auf das Einsatzgebiet und die Anzahl der Benutzer abgestimmt sind. Industrielle Arbeitsstühle und Steh-Sitze entlasten während sitzender und stehender Tätigkeiten die Wirbelsäule. Sie bieten einen sicheren Halt, ohne die notwendige Bewegungsfreiheit einzuschränken und unterstützen dynamisches Sitzen. Generell gilt es, am Arbeitsplatz einseitige Belastungen der Wirbelsäule zu vermeiden. Daher empfehlen Experten für jeden Arbeitsplatz die Ausstattung mit einem passenden Sitzmöbel. Eine Besonderheit im gewerblichen Bereich ist es, dass alle benötigten Gegenstände mit gestreckten Armen ohne aufzustehen erreicht werden sollten. Moderne Industriestühle wie „Tec Profile“ von Dauphin bieten deshalb durch eine taillierte Rückenlehne größtmögliche Bewegungsfreiheit im Arm- und Schulterbereich. Eine automatische Einstellung des Rückenlehnenandrucks passt sich den individuellen Nutzerbedürfnissen bestens an. Körpergewicht, Rumpflänge und das Sitzgefühl des Benutzers können so noch besser berücksichtigt werden. Zudem sind bei diesen Sitz- und Lehnenpolster atmungsaktiv, mikroklimafreundlich und auf die jeweiligen Einsatzbereiche abgestimmt: Strapazierfähiges Polyurethan wird in Werkstatt- und Produktionsbereichen verwendet, Kunstleder in Labor- oder Reinraumbereichen und Stoff in sauberen Arbeitsbereichen.

Eine gute Lösung für Steharbeitsplätze bieten Produkte wie z.B. „Tec Dolphin“ von Dauphin. Diese entlasten die Beine und auch die Wirbelsäule durch eine dynamische, aufrechte Körperhaltung. Ein Dreibein-Prinzip mit Stopprollen stellt bei modernen Steh-Sitzen sicher, dass der Steh-Sitz nicht nur auf unebenem Boden stets stabil und standsicher ist, sondern gleichzeitig auch gute Beinfreiheit bietet. Lässt sich zudem die Sitzhöhe einfach über eine Fußauslösung verstellen, wird der Steh-Sitz auch von mehreren Nutzern schnell akzeptiert.

Grundsätzlich muss am industriellen Arbeitsplatz nicht nur der Arbeitsstuhl passen. Ein Arbeitsplatz setzt sich immer aus mehreren Komponenten, wie z. B. Licht , Stuhl und Arbeitstisch, zusammen. Jede Komponente für sich muss allen ergonomischen Erfordernissen genügen. Nur dann besteht die Möglichkeit daraus ein optimales Gesamt-Arbeitsplatzkonzept zu entwickeln. Nur ein solches Gesamtkonzept kann letztlich der Gesundheit des Nutzers zugutekommen, Krankheitstage reduzieren, die Produktivität erhöhen und gleichzeitig die Kosten senken.

Checkliste für rückengerechte Industrielle Arbeitsstühle

Mindestanforderungen

  • Erfüllung aller sicherheitstechnischer Anforderungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Synchronverstellung von Sitzfläche und Rückenlehne (ohne Hemdschiebe-Effekt) mit von der Tätigkeit abhängigen unterschiedlichen Öffnungswinkeln. Die Sitzfläche darf beim Zurücklehnen nur minimal anheben.
  • Rückenlehne hat eine Mindesthöhe von 45 cm, ist individuell anpassbar und bietet ausgewogene Unterstützung. Großflächige Abstützung des hinteren, oberen Beckenkamms (Gürtelhöhe)
  • Rückenlehnendruck individuell oder automatisch einstellbar
  • Leichte Sitzneigung nach vorne möglich
  • Gasdruckfeder wird dauerhaft vor Verschmutzung geschützt (um Funktion zu gewährleisten)
  • Sitztiefenfederung (damit beim Hinsetzen die Wirbelsäule nicht gestaucht wird)
  • passende oder einstellbare Sitztiefe
  • Bewegungsfreiheit im Arm- und Schulterbereich bei gleichzeitigem Kontakt zur Rückenlehne.
  • Minimierung der Stolpergefahr z.B. durch zu hohes Fußkreuz
  • Atmungsaktive, mikroklimafreundliche, leicht austauschbare Sitz- und Lehnenpolster sowie robuste Materialien, die dem jeweiligen Arbeitsumfeld entsprechen. Aktuelle DIN wird erfüllt.
  • Das Produktprogramm muss eine ESD (ElectroStatic Discharge)-fähige Ausstattung bieten.

Ebenfalls sinnvoll

  • Gesamtes Stuhloberteil in der Neigung nach vorn anpassbar
  • Problemloser Standortwechsel und Schutz der Polsterung (z. B. durch Griffe an den Rückenlehnenaussenseiten)
  • funktionsgerechte Armstützen, anpassbar in Breite/Höhe/Tiefe (ohne Werkzeug)
  • Für erhöhte Arbeitsplätze im industriellen Bereich sind Aufstiegshilfen erforderlich (z. B. durch Fußringe in Verbindung mit hoher Gasfeder)
  • Beim Einsatz als Countermodell (größere Sitzhöhe > 65 cm) muss ein mögliches Wegrutschen des Stuhles verhindert werden
  • lastabhängig gebremste Rollen für Arbeitsplätze mit wechselnden örtlichen Arbeitsbereichen (zusätzliche Gewährleistung der Standsicherheit)
  • Resistenz der Materialien gegen stärkere Belastungen wie aggressive Desinfektionsmittel oder Hochdruckreiniger

Mindestanforderungen Steh-Sitze:

  • Erfüllung aller sicherheitstechnischer Anforderungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Sicherer Stand/Anlehnen beim Stehen, zur Entlastung der Beine und Gelenke (Mobilitätsgewinn) sowie der Wirbelsäule (durch eine dynamische, aufrechte Körperhaltung) z. B. durch
    • mehrdimensionale Beweglichkeit der Sitzfläche, variable Sitzneigung
      (-4 bis -12 Grad), auch zweistufig arretierbar
    • Fußauslösung zur Verstellung der Sitzhöhe (Nutzen: Hände bleiben in hygienisch sensiblen Bereichen sauber, z. B. im Laborbereich / Hände bleiben frei für andere Tätigkeiten, z. B. im Montagebereich).
    • Drehbewegung durch ein Drehgelenk (  ca. 45 Grad nach jeder Seite)
    • Sitzschale (variable Polsterauflagen)
    • Stopprollen (arretieren bei Belastung)
    • Dreieckform des Fußgestells (bietet zusätzlich Sicherheit, Stolpergefahr
  • Ausreichende Federung und Höhenverstellbarkeit
  • Support eines häufigen Wechsels zwischen stehenden und sitzenden Tätigkeiten

PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL

    Industrielle Arbeitsstühle

     

    Industrielle Steh-Sitze

    Hersteller

    aeris GmbH*
    Hans-Stießberger-Straße 2a, 3. OG
    85540 Haar b. München
    Tel. 089/90 05 06 0
    Fax 089/90 39 39 1
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.aeris.de

    Dauphin HumanDesign® Group GmbH & Co. KG**
    Espanstraße 36
    91238 Offenhausen/Germany
    Tel. 09158/ 17 700
    Fax 09158/ 17 701
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.dauphin-group.com

    Weitere Informationen

    Video