Kopfgrafik TDR

Default Kopfgrafik

Kopfgrafik Entspannung 1903x550Kopfgrafik Entspannung gross

Ihre eigene Veranstaltung zum Tag der Rückengesundheit 2019!

Sie planen eine Veranstaltung am Tag der Rückengesundheit? Super!
Der Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. und Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. unterstützen Sie bei Ihrer Veranstaltung unter anderem mit folgenden kostenlosen Hilfsmitteln:

1. Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender zum Tag der Rückengesundheit auf der AGR Internetseite steht Ihnen kostenfrei zur Ankündigung Ihres Events zur Verfügung. Machen Sie die Bevölkerung auf sich aufmerksam.

Link:
Veranstaltung eintragen
Veranstaltungskalender

2. AGR-MAGAZIN

Nutzen Sie das AGR-MAGAZIN als Give Away für Ihre Veranstaltungsbesucher.
Gerne stellen wir Ihnen 100 Exemplare komplett kostenfrei für Ihre Veranstaltung zur Verfügung.

Einfach anfordern per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit Angabe der Anschrift und Stichwort "Tag der Rückengesundheit".

3. Werbeplakat

Nutzen Sie das vorgefertigte Werbeplakat.

  • Einfach Plakatvorlage und dazugehörige Worddatei am PC downloaden.
  • Ihren individuellen Text in der Worddatei gestalten und in die Plakatvorlage kopieren.
  • Anschließend die Plakatvorlage einfach ausdrucken oder beispielsweise auf einen Stick ziehen und im Copyshop vor Ort drucken lassen.

Download:

4. Anzeige

Nutzen Sie die Anzeige zum Tag der Rückengesundheit.
Gestalten Sie die vorgefertigte Anzeige mit Ihrem individuellen Text (Vorgehensweise wie beim Plakat).
Anschließend geben Sie die Anzeige an Ihre lokalen Medien weiter, um damit auf Ihre Aktion aufmerksam zu machen. Jeder Grafiker - oder die Redaktion selbst - können die PDF-Datei leicht an ein anderes Format anpassen.

Download:

5. Regionale Presse

Informieren Sie über Ihre Veranstaltung in der Presse. Nutzen Sie unsere Pressetexte für Ihre Öffentlichkeitsarbeit. Informieren Sie lokale Redaktionen über Ihre Aktivitäten.

Wir stellen Ihnen passende Texte und Bilder zur Verfügung.

Download:

Bilder Download...

  • Bildvorlage 1
    Bild1 200

  • Bildvorlage 2
    Bild2 200
  • Bildvorlage 3
    Bild3 200
  • Bildvorlage 4
    Bild4 200
  •  

    6. PowerPoint Vortrag

    Geben Sie ihren Besuchern einen theoretischen Überblick zur Thematik. Nutzen Sie hierfür den BdR-Powerpoint-Vortrag.

    Download:

    7. Umsetzung in die Praxis

    Empfehlungen zur Umsetzung der Leitthematik in der Praxis

    Sie möchten Ihren Besuchern das Leitthema vermitteln und suchen noch Tipps zur Umsetzung in der Praxis. Dann nutzen Sie einfach die von den BdR-Sportwissenschaftlern erarbeiteten Empfehlungen zum Thema Stärke deine Muskeln – bleib` rückenfit!

    Download:

    8. Hintergründe zum Motto 2019

    von Ulrich Kuhnt, Rückenschule Hannover
    Vorsitzender des Direktoriums des BdR e. V.

    Stärke deine Muskeln - bleib rückenfit!

    So lautet das Motto des Tages der Rückengesundheit am 15. März 2019. Es stellt die über 500 Muskeln des Menschen in den Mittelpunkt der Rückenprävention. Darüber sind sich alle Experten einig: Die Funktionstüchtigkeit der Muskulatur und insbesondere der etwa 150 wirbelsäulennahen Muskeln entscheiden über die Belastbarkeit des Rückens und das Auftreten von Kreuzschmerzen. Die Veranstalter des alljährlichen bundesweiten Rückentages sind der Bundesverband deutscher Rückenschulen (BdR) e. V. und die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.

    Vielfältige Aufgaben der Muskeln

    Weiterlesen...

    Neben den Knochen, Gelenken und Nerven gehören die Muskeln zu den wichtigsten Bestandteilen des menschlichen Bewegungssystems. Ihre Fasern haben eine außergewöhnliche Fähigkeit, sie können Kraft entwickeln. Mit Hilfe von Sehnen verbinden sie sich mit den Knochen bzw. den Gelenken zu funktionellen Einheiten. Diese Symbiose ist die Grundlage für jede Köperhaltung und jede Körperbewegung. Das gute Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken entscheidet über die Leistungsfähigkeit und Gesundheit des menschlichen Bewegungssystems. Neben der Bewegungsfunktion haben die Muskeln weitere positive Einflüsse auf die Knochengesundheit, den Gesamtstoffwechsel und die Gehirnfunktion. Für ältere Personen wirkt Krafttraining wie ein Anti-Aging-Mittel. Fazit: Ein guter muskulärer Status fördert in allen Lebensabschnitten die körperliche und psychische Gesundheit des Menschen.

    Zusammenhang zwischen Muskeln und Rückenschmerzen

    Tatsächlich verringern gut ausgebildete Rücken- und Rumpfmuskeln die Gefahr des Auftretens von Rückenschmerzen und sie führen auch zur Linderung bereits vorhandener Beschwerden. Ein spezielles Rückentraining sollte möglichst sowohl die Kraft bzw. Kraftausdauer als auch die Koordination der Rumpf- und Rückenmuskulatur einbeziehen. Ebenfalls besonders wichtig sind dabei die Balance aller beteiligten Muskeln und eine gute Funktion der tiefer gelegenen Muskelschichten. Bauch- und Rückenmuskeln dürfen daher nicht isoliert betrachtet werden, sondern sie bilden gemeinsam mit anderen Skelettmuskeln die so genannten Muskelketten. Seit einiger Zeit rückt zudem die Bedeutung der Bindegewebsstrukturen (Faszien) für die Muskelfunktion, das Muskeltraining und die Entstehung von Rückenschmerzen ins Interesse der Wissenschaft.

    Was die Muskeln schwächt!

    Das Wichtigste, was Muskeln benötigen, sind ausreichend hohe Belastungsreize. Wenn sie nicht regelmäßig Kraft entwickeln dürfen, dann verlieren sie diese Funktion. Eiweiße in der Muskulatur werden abgebaut, Muskelschwund und Muskelverspannungen sind die Folge. Demzufolge sind Bewegungsmangel und Bewegungsmonotonie die größten Feinde der Muskulatur. Auch lang andauernde Fehlhaltungen durch schlechte ergonomische Verhältnisse am Arbeitsplatz oder in der Freizeit wirken sich negativ auf die Muskulatur aus. Eine ebenfalls wichtige Grundlage für gute Muskulatur bildet eine ausgewogene Ernährung. Werden mit der Nahrung dem Körper zu wenige Proteine zugeführt, kann auch keine Muskulatur aufgebaut werden.

    Was die Muskeln stärkt!

    Der für die Muskeln notwendige Belastungsreiz kann auf sehr unterschiedlichen Wegen erreicht werden. Am besten ist die dauerhafte, lebensbegleitende körperliche Aktivität bei der Arbeit und in der Freizeit. Muskeltraining kann ein ständiger „Begleiter“ im Alltag, beim Treppensteigen, Radfahren oder bei der Haus- und Gartenarbeit sein. Wichtig ist dabei das Erreichen der Muskelermüdung und diese kann jeder leicht spüren, der Muskel brennt. Dieses Muskelbrennen über eine Zeitspanne von 1 bis 2 Minuten pro Muskel kann somit ganz nebenbei im Alltag oder durch ein gezieltes Muskeltraining in Sport, Therapie oder Rehabilitation erfolgen. Die in der Rückenschule vermittelten aufrecht-dynamischen Körperhaltungen beim Sitzen und Stehen sowie rückenfreundliche Bewegungsmuster beim Bücken, Heben und Tragen sind ebenfalls grundsätzlich positiv für die Muskulatur. Da die Muskelspannung maßgeblich im Gehirn bestimmt wird, spielen auch psychische Aspekte eine wichtige Rolle für die Funktionstüchtigkeit der Muskulatur. So ist z.B. Dauerstress eine Hauptursache für Nacken- und Rückenverspannungen. Die aktuellen Ansätze zur Stressbewältigung rund um Yoga, Achtsamkeit oder Resilienz sind wirksam und hilfreich.

    Was leistet der Tag der Rückengesundheit?

    Im gesamten Bundesgebiet finden aus Anlass des Tages der Rückengesundheit regionale Aktionen zu diesem Thema statt. Das sind beispielsweise Vorträge, Mitmachaktionen oder Ausstellungen. Rund um den Tag der Rückengesundheit am 15. März 2019 erhalten die Endverbraucher detaillierte Informationen und Praxisdemonstrationen für das effektive, lebensbegleitende rückenspezifische Krafttraining. Welche Übungen im Büro, zu Hause oder im Fitness-Studio sind für die Rückengesundheit besonders gut? Welche Übungsgeräte können eingesetzt werden? Antworten auf diese Fragen geben Experten aus Rückenschulen, Fitness-Zentren und anderen Gesundheitseinrichtungen direkt vor Ort.

    Somit bietet der Tag der Rückengesundheit allen Beschäftigten in der Rückenschulszene eine hervorragende Chance, die Bevölkerung auf den erfolgreichen Ansatz der multimodal ausgerichteten Gesundheitsförderung zu informieren. Muskeltraining ist ein Baustein der Rückengesundheit, der sich systematisch in das Gesamtkonzept integriert.