Kopfgrafik rueckenschmerzen schmal

Default Kopfgrafik

Kopfgrafik Entspannung 1903x550Kopfgrafik Entspannung gross

Beitragsseiten

Teufelskreis Rückenschmerz

Rückenschmerzen enden oft in einem Teufelskreis: Viele Menschen mit akuten Beschwerden haben dann Angst vor jeder Bewegung und reagieren darauf mit einer Schonhaltung, die die Schmerzen zunächst mindert. Der Versuch, schmerzhafte Bewegungen durch Schonhaltung zu vermeiden, führt aber dazu, dass bislang noch nicht schmerzende Muskelgruppen überlastet werden. Auf diese Weise greift die anfänglich örtlich begrenzte Verspannung mitunter auf den ganzen Rücken über.

Wenn dieser Teufelskreis einmal eingesetzt hat, ist der Grund seiner Entstehung nicht mehr so wichtig, denn die Behandlung ändert sich dadurch nicht. „Durch eigenes Engagement können Sie viel dazu beitragen, diesen Mechanismus zu durchbrechen:

Spazierengehen und Ergometer statt Bett und Ruhe

Bleiben Sie so gut es geht in Bewegung!“, rät Dr. Marco Gassen, (Sportmediziner und Rückenspezialist aus Wiesbaden - www.qimoto.de). Um die akuten Schmerzen zu lindern, helfen einfache Schmerzmittel, Wärmeanwendungen und Massagen. „Wenn möglich, sollten Sie bei akuten, aber unkomplizierten Rückenschmerzen mehrmals am Tag 5-15 Minuten spazieren gehen, auch leichtes Fahrrad-Ergometertraining kann schnell zu einer Besserung beitragen. Längeres Liegen oder Sitzen, außer in einer Entlastungslage (Stufenlagerung) sollten Sie vermeiden. Auf keinen Fall ins Bett legen!“, so Dr. Gassen.

Ursachen von Rückenschmerzen
Ursachen von Rückenschmerzen

Selbsthilfe beginnt im eigenen Umfeld

Unbestritten bilden ausreichende Bewegung und die Korrektur ungünstiger eigener Verhaltensweisen die Grundlage für einen schmerzfreien Rücken. Doch das eigene Engagement den Rücken aufrecht zu halten stößt dort an seine Grenzen, wo das persönliche Bemühen auf ein rückenfeindliches Umfeld trifft - schlechte Stühle, Betten oder Autositze. Auch ein ergonomisch ungünstiges Arbeits- und Wohnumfeld kann zu Rückenschmerzen führen. Deshalb darf dieser wichtige Faktor bei der Suche nach den Ursachen und der Prävention von Rückenschmerzen nicht vergessen werden.

Die Behandlung und Vorbeugung von Rückenbeschwerden muss aus diesem Grund in einen ganzheitlichen Zusammenhang gestellt werden. Neben der medizinischen Versorgung und eigener rückengerechter Verhaltensweisen bedarf es auch eines rückengerechten Umfeldes in Alltag und Beruf. Überprüfen Sie Ihren Arbeitsplatz. Oft reichen einfache Handgriffe und Einstellungen an den Büromöbeln, um die Rückenbelastung zu senken. Achten Sie aber auch im privaten Umfeld auf rückenfreundliche Verhältnisse. Entsprechen zum Beispiel das Bett, das Sofa, die Schuhe oder der Autositz den Anforderungen an rückengerechte Produkte. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Webseite.

Selbstheilungskräfte aktivieren – Psyche hilft Körper

Marco Gassen
Dr. Marco Gassen

Rückenschmerzen haben einen erheblichen Einfluss auf das psychische Wohlbefinden des Menschen. Ihre Entstehung und vor allem die Aufrechterhaltung beruhen neben den körperlichen Ursachen auf ungünstigen Verhaltens- und Gefühlsmechanismen. Stress und seelische Überforderung führen häufig zu Muskelverspannungen, die sich als Rückenschmerzen äußern können. Wegen dieser engen Beziehung zwischen Rückenschmerzen und seelischen Belastungen lassen sich die Beschwerden oft durch die Behandlung der Psyche bessern. Gesundheitspsychologische Beratung und Trainings zum besseren Umgang mit Stress und Belastungen kann bei beginnenden Beschwerden sehr effektiv sein und eine Chronifizierung verhindern oder verzögern. Aber auch bei chronischen Schmerzen sind psychologische Maßnahmen sehr hilfreich.