Header Bilder

 

Default Kopfgrafik

Kopfgrafik Entspannung 1903x550

Sitzen ohne Rückenschmerzen

    Mit den richtigen Bürostühlen klappt’s!

    Wir Menschen sind stolze Eigentümer eines ausgeklügelten System aus Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenken. Es ist komplett auf ein Leben in Bewegung ausgerichtet. Leider kommt Bewegung in unserem Alltag häufig zu kurz – stattdessen sitzen wir, tagein und tagaus. In jedem Fall zu viel. Das bleibt nicht folgenlos: Stundenlanges Sitzen und Bewegungsmangel gelten als Haupt-Ursachen für Rückenbeschwerden, Schmerzen und Verspannungen. Besonders dann, wenn Sie im Büro arbeiten, ist es schwer, langes Sitzen zu vermeiden.         

    Da ist es gut zu wissen: Nicht nur die Dauer, sondern auch die Art des Sitzens spielt für die Rückengesundheit eine entscheidende Rolle. Rückengerechte Bürostühle können also den entscheidenden Unterschied machen. Die Aktion Gesunder Rücken hat Sitzmöbel verschiedener Kategorien als besonders rückengerecht zertifiziert – sofern sie strenge ergonomische Kriterien erfüllen. 

    Standard-Bürostühle, Modell „Rückengerecht“

    Das A und O: Bürostühle müssen sich an Ihren Körper anpassen und nicht umgekehrt. Zu einem rückengerechten Bürostuhl gehört eine Tiefenfederung, eine einstellbare Sitzneigung und ein verstellbarer Rückenanlehndruck. So können Sie Ihre Sitzpositionen wechseln und gleichzeitig Ihre Wirbelsäule stabilisieren und abstützen.

    Aktiv-Bürostühle bieten das entscheidende Plus für Bewegung

    Ihr Rücken leidet am meisten unter monotoner und starrer Sitzhaltung. Wenn Sie hingegen aktiv und dynamisch sitzen, können Sie Ihren Rücken deutlich entlasten. Das gelingt Ihnen leichter mit speziellen Aktiv-Bürostühlen.

    Sie sind genauso verstellbar wie die Standard-Modelle, ermöglichen aber darüber hinaus, dass Sie dynamisch sitzen. Was heißt das? Konkret: Die Bürostühle schaffen kontinuierliche Bewegungsanreize, unter anderem durch Sitzflächen, die sich in verschiedene Richtungen bewegen lassen. So werden Sie zu ständigen Haltungswechseln animiert und davon abgehalten, starr zu sitzen. 

    Aktiv-Sitzmöbel im Büro

    Aktiv-Sitzmöbel erfüllen nicht die gleichen Kriterien wie Bürostühle, ergänzen sie aber zumindest zeitweise sinnvoll. Solche Möbel haben bewegliche Sitzflächen und setzen dadurch ständige Bewegungsimpulse. Sie sind aber nicht zwangsläufig mit Rücken- oder Armlehnen ausgestattet und deshalb nicht unbedingt für langes Sitzen empfehlenswert. 

     

    Aktiv-Stühle für das Arbeiten an Steh-Sitzarbeitsplätzen (Steh-Sitzstühle)

    Sie finden ihren Platz zur Entlastung an Hochtischen und Stehpulten oder in der Produktion an Steh-Sitzarbeitsplätzen. Mit Ihnen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Sitzplatz abzuändern, auch mal eine andere Position einzunehmen. 

     

    Mehrzweckstühle

    Wie der Name schon sagt, sind Mehrzweckstühle nicht für einen bestimmten Zweck vorgesehen. Sie können sie ganz unterschiedlich benutzen. Meist werden sie dort eingesetzt, wo das Publikum ständig wechselt – zum Beispiel als Besucher- oder Konferenzstühle. Weitere Informationen über Aktiv-Sitzmöbel finden Sie unter www.agr-ev.de/sitzen-buero.

     

    Sitzen, Stehen und Bewegen

    Am besten ist es, wenn Sie es erst gar nicht zum Sitzmarathon kommen lassen, sondern ein ausgeglichenes Verhältnis aus Sitzen, Stehen und Bewegen schaffen. Stehpulte, höhenverstellbare Schreibtische, hohe Konferenztische und dazu passende Steh-Sitz-Möbel können Sie dabei unterstützen. Außerdem gilt: Wenn Sie immer mal wieder aufstehen, ein paar Schritte gehen und die Mittagspause aktiv gestalten, tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und fördern zudem Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.   

     

    Infobroschüre „Gesundheitsrisiko Sitzen“

    Mit der Infobroschüre „Gesundheitsrisiko Sitzen – zehn erstaunliche Fakten und was wir daraus lernen können“ von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung (BAG) e. V. und der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. wollen wir Sie dabei unterstützen, gesunde Sitzentscheidungen zu treffen. Darin haben wir wissenschaftliche Erkenntnisse zum Gesundheitsrisiko Sitzen, zum „bewegten Büro“ und zu dynamischen Sitzplatzkonzepten zusammengetragen. 

    In der Broschüre finden Sie Fakten und Hintergründe zur Gesundheitsgefahr durch Sitzen. Außerdem werden Lösungen vorgestellt, die vor allem für Menschen wichtig sind, die im Beruf viel sitzen müssen. Ideen, wie das Büro zum Bewegungsraum wird und selbst kleine Arbeitspausen so gestaltet werden können, dass sie Platz für Bewegung im Alltag bieten, runden das Konzept ab.

    Sie können die Broschüre kostenfrei auf der Website der AGR unter www.agr-ev.de/gesundheitsrisiko-sitzen downloaden.