GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

slider default

FaszienbehandlungDrucken

Hilfsmittel zur Selbstmassage der Faszien

Lange Zeit galten verspannte Muskeln als eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen. Da ist ja auch was dran. Doch manchmal lohnt es sich, etwas genauer hinzuschauen, denn mitunter sind die Faszien schuld, wenn sich das Kreuz unangenehm zu Wort meldet. Helfen kann dann eine Eigenmassage, die Experten als „Self Myofascial Release“ bezeichnen. Mit speziellen Hilfsmitteln lassen sich verklebte Bindegewebsschichten lösen, verhärtete Stellen lockern und verkürztes Gewebe dehnen.

Bei Faszien handelt es sich um 0,3 bis 3 mm, bei der Lumbalfaszie sogar bis zu 15 mm dicke, straffe Häute aus Bindegewebe. Sie umhüllen und verbinden unsere Muskeln, Knochen sowie die Organe und bilden ein dreidimensionales Netz. Dieses Netz gibt dem Körper Form. Wäre es nicht vorhanden, würde er auseinanderfallen. Allerdings sind Faszien auch recht anfällig: Stress, zu viel Sitzen und eine falsche Körperhaltung haben negative Auswirkungen auf die Struktur des Netzes. Es kommt zu chronischen Verspannungen und Muskelschmerzen.

Robust, formstabil und variabel einsetzbar

Ein Hilfsmittel zur Eigenmassage der Muskeln hat deshalb einige Voraussetzungen zu erfüllen: Es muss ziemlich robust und vor allem formstabil sein, weil manchmal das ganze Körpergewicht darauf lastet. Alle von außen erreichbaren Muskelgruppen des Bewegungssystems sollten bearbeitet werden können.

Wichtig dabei sind Rollbewegungen in mindestens zwei Richtungen, die man sowohl alleine als auch mit Partner durchführen kann. Da manche Körperbereiche sensibler reagieren, ist es von Vorteil, wenn man unterschiedlichen Druck ausüben kann und wenn verschiedene Variationen der Selbstmassage möglich sind.

Die Handhabungs- und Übungsbeschreibungen müssen so ausführlich sein, dass auch Menschen mit geringen Kenntnissen der Anatomie mit dem Hilfsmittel arbeiten können. Idealerweise kann auch alleine, ohne Partner, geübt werden.

in der Zusammenfassung

  • Sie sind ziemlich robust und vor allem formstabil, weil manchmal das ganze Körpergewicht darauf lastet.
  • Alle von außen erreichbaren Muskelgruppen des Bewegungssystems sollten bearbeitet werden können. Wichtig dabei sind Rollbewegungen in mindestens zwei Richtungen, die man sowohl alleine als auch mit Partner durchführen kann. Von Vorteil können hier unterschiedlich geformte Hilfsmittel sein.
  • Da manche Körperbereiche sensibler reagieren, ist es von Vorteil, wenn man unterschiedlichen Druck ausüben kann und wenn verschiedene Variationen der Selbstmassage möglich sind, z. B. im Liegen oder stehend an der Wand.
  • Es ist darauf zu achten, dass die Hilfsmittel leicht und einfach zu reinigen sind. Da sie in der Regel direkt am Körper und somit auf der Haut eingesetzt werden, sollten sie auch sterilisierbar und nicht nur mit Wasser zu reinigen sein.
  • Die Handhabungs- und Übungsbeschreibung müssen so ausführlich sein, dass auch Menschen mit geringen Kenntnissen der Anatomie mit dem Hilfsmittel arbeiten können. Idealerweise lassen sie sich ohne Partner einsetzen.

Mindestanforderungen

  • Formstabil, robust, abriebfest, wasserunlöslich und einfach zu reinigen bzw. desinfizierbar oder sterilisierbar
  • Physiologisch einsetzbar für alle von außen erreichbaren Muskelgruppen des Bewegungssystems
  • Ermöglichen gesteuerte Rollbewegungen in mindestens zwei Richtungen
  • Einsetzbar in unterschiedlichen Ausgangsstellungen, wie z. B. im Liegen, im Stehen an der Wand
  • Ausführliche Handhabungs- und Übungsbeschreibung verfügbar

Außerdem sinnvoll

  • Werden in verschiedenen Härtegraden angebotene

PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL

Hersteller

Blackroll AG*
Hauptstr. 17
8598 Bottighofen
SCHWEIZ
Tel. +49 7141/309 88 53 0
Fax +49 7141/309 88 53 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.blackroll.com

Dr. Paul Koch GmbH / blackroll-orange**
Im Geiselrain 7
72636 Frickenhausen
Tel. 07022/40 595 0
Fax 07022/40 595 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.blackroll-orange.de

TOGU GmbH***
Atzinger Str. 1
83209 Prien-Bachham
Tel. 08051/90 38 0
Fax 08051/37 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.togu.de

vib.innovation GmbH****
Otto-von-Guericke Str. 1/3
38855 Wernigerode
Tel. 03943/26 48 025
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.vibinnovation.de