GEMEINSAM GEGEN
RÜCKENSCHMERZEN!

slider default

Wassergefüllte Trainings- und TherapieröhrenDrucken

Mit Chaos-Training zum starken Kreuz

Seit einigen Jahren weiß man: Eine gute Körperhaltung hängt vom perfekten Zusammenspiel der Muskeln und Nerven ab. Unsere Sinne funktionieren in einem kompliziert verzweigten und komplexen Netz von Rezeptoren und Nervenbahnen. Sie registrieren äußere und innere Eindrücke und leiten sie zu den Steuerungszentren im Gehirn. Zusätzliche Informationen übermitteln sogenannte Propriozeptoren. Sie melden dem Nervensystem ständig Stellung und Lage des Körpers und seiner Extremitäten. Bewegungsmangel lässt diese so wichtigen Funktionen allerdings verkümmern. Die Folgen: Muskeln erschlaffen, wir verlieren das Gefühl für unseren eigenen Körper und plagen uns mit Kreuzproblemen herum. Doch das muss nicht sein. Pfiffige Köpfe haben sich viele Gedanken gemacht und Trainingsgeräte konzipiert, mit denen sich das Muskel-Nerv-Zusammenspiel optimal trainieren lässt. Ein besonders gelungenes Beispiel dafür ist eine mit Wasser gefüllte Kunststoffröhre.

Auf die Konstruktion kommt es an

Sie ähnelt ein wenig einem Laserschwert aus den Star Wars-Filmen und ist zwischen 1,20 m und etwa 2 m lang. Dank unterschiedlicher Längen und Durchmesser variiert ihr Gewicht. Sie kann daher für Groß und Klein sowie für verschiedene Trainingsvarianten verwendet werden.

Mit zwei für die Hände am Gerät angebrachten Schlaufen (als etwa 50 cm lange Singleröhre ist sie auch für das Training mit einer Hand geeignet) erlaubt sie zahlreiche Fitnessübungen im Stehen, Sitzen und Liegen. Klingt ganz einfach, doch die vielen damit möglichen Übungen haben es wahrlich in sich. Denn egal, welche Bewegung gerade ausgeführt wird, Trainierende müssen stets darauf achten, das Wasser einigermaßen im Gleichgewicht zu halten. Physiker werden nun sofort einwenden, dass es sich dabei um eine Unmöglichkeit handelt – und sie haben auch recht. Wasser verhält sich chaotisch. Ziel ist es deshalb, das Chaos möglichst gering zu halten. Das klappt aber nur, wenn der Körper bei allen Bewegungsausführungen sofort reagiert.

Bei dem Versuch „das Chaos zu beherrschen“ müssen viele Muskelgruppen und Nerven reagieren

Je ruhiger sich das Wasser verhält, desto besser. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der Einsatz vieler Muskelgruppen nötig. Muskeln und Nerven müssen blitzschnell reagieren, um das Gleichgewicht zu halten und den Körper zu stabilisieren. Das ist ein tolles Training für die Koordinationsfähigkeit und für die tief liegenden Muskelgruppen, die man mit einem herkömmlichen Krafttraining nicht erreicht. Experten bezeichnen sie auch als autochthone Muskeln. Sie leiten Informationen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 650 Stundenkilometern weiter. Aufgrund dieser ungeheuren Schnelligkeit werden Bewegungen nicht bewusst über das Gehirn gesteuert, sondern reflexartig über die Nervenzellen des Rückenmarks.

Das Zusammenspiel der Muskeln verbessert sich

Regelmäßiges „Chaos-Training“ mit einer flüssigkeitsgefüllten Kunststoffröhre hat deshalb etliche Vorteile: Es steigert Kraft und Kraftausdauer, verbessert die Körperhaltung, verfeinert die Tiefenwahrnehmung und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Natürlich werden auch Herz und Kreislauf gefordert. Das stete Reagieren auf die Bewegungen des Wassers gleicht muskuläre Defizite und Dysbalancen aus und erhöht die intra- und intermuskuläre Koordination. Mit anderen Worten: Das Zusammenspiel der Muskeln untereinander verbessert sich (intermuskuläre Koordination) und der Körper lernt nach und nach, mehr Muskelfasern innerhalb eines Muskels einzusetzen (intramuskuläre Koordination). Man wird belohnt mit kräftigen und gut funktionierenden Muskeln und Nerven, die Rückenschmerzen optimal vorbeugen können. Erste wissenschaftliche Studien konnten die positiven Effekte bereits nachweisen.

Checkliste für rückengerechte Wassergefüllte Trainings- und Therapieröhren

Mindestanforderungen

  • Mindestdurchmesser ca. 5 cm
  • Mindestlänge ca. 50 cm
  • Maximalgewicht ca. 10 kg
  • Füllmenge mindestens ca. 30 % und maximal ca. 50 % des Rauminhalts
  • Schlag- und bruchsicheres Material
  • Transparentes Material (der Nutzer erhält visuelle Information über die Flüssigkeitsverlagerung)
  • Erzeugt in der Bewegung ein Rauschen oder Plätschern (auditive Informationen für den Nutzer)
  • Zwei flexibel einstellbare Doppelschlaufen (eine Schlaufe in der Single-Version) für sichere Handhabung
  • Skalierung zur Positionierung der Schlaufen
  • In unterschiedlichen Ausgangsstellungen einsetzbar
  • Ausführliche Sicherheits-, Handhabungs- und Übungsbeschreibung
  • Ein Trainings- und Ausbildungskonzept ist vorhanden

Außerdem sinnvoll

  • Spezielle Aufbewahrungs-/Transportsysteme
  • Unterschiedliche Größen (Länge, Durchmesser) und Flüssigkeitsfarben
  • Auftriebskörper für den Einsatz im Wasser
  • Zusatzgewichte für trainingsdifferenzierte Maßnahmen

PRODUKTE MIT DEM AGR-GÜTESIEGEL

Hersteller

SLASHPIPE® GmbH & Co. KG
Lilienstraße 42
45133 Essen
Tel. 0201/89 32 10 80
Fax 0201/89 32 18 23
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.slashpipe.com

Weitere Informationen

Übungen mit der Slashpipe

Übungen zur Kräftigung der Muskulatur

Übung 1

slashpipe1 220

Kayaking
Muskelgruppe: Das Kayaking ist eine Übung zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und wird zum Auf- und Abwärmen eingesetzt.
Ausgangsstellung: Schulterbreiter Ausfallschritt. SLASHPIPE im schulterbreiten Griff. Arme leicht gebeugt.
Bewegungsausführung: Die SLASHPIPE wird in einer schwungvollen Bewegung von links nach rechts gebracht. Die Übung sieht aus wie beim Wassersport Kajaking.

Übung 2

slashpipe2 220

Ausfallschritt
Muskelgruppe: Der Ausfallschritt ist eine Übung zur Kräftigung der Bein und Gesäßmuskulatur.
Ausgangsstellung: Schulterbreiter Stand. Hinterer Fuß auf den Zehen. Blick geradeaus.
Bewegungsausführung: Abwärtsbewegung des hinteren Knie ohne dabei den Boden zu berühren. Vorderes Knie dabei nicht über den Fuß schieben. Rücken aufrecht halten. Seitenwechsel.

Übung 3

slashpipe3 220

Crunch
Muskelgruppe: Der Klassiker unter den Bauchübungen. Der Crunch ist eine Übung zur Kräftigung der geraden Bauchmuskulatur.
Ausgangsstellung: Rückenlage. Beine angewinkelt. SLASHPIPE mit leicht gebeugten Armen vor und über dem Körper.
Bewegungsausführung: Die SLASHPIPE wird durch eine Oberkörperbewegung in eine höhere Position gebracht. Die Bauchmuskulatur wird dabei angespannt.

Übung 4

slashpipe4 220

Seitneigen
Muskelgruppe: Die Seitneigung ist eine Übung zur Kräftigung der schrägen Bauch- und der Rückenmuskulatur.
Ausgangsstellung: Wirbelsäule aufgerichtet. Schulterbreiter Stand. Arme leicht gebeugt. SLASHPIPE über dem Kopf.
Bewegungsausführung: Seitneigen der SLASHPIPE zu einer Seite. Bis zu einer Seitneigung, die schmerzfrei eingenommen werden kann. Seitenwechsel.

Video

Bilder

Kräftigung der Muskeln und Verbesserung des muskulären Zusammenspiels