Header Bilder

 

Default Kopfgrafik

Kopfgrafik Entspannung 1903x550

Ergonomie beginnt im Kopf

Dynamisches Sitzen kräftigt die Wirbelsäule und verbessert den Datenfluss zwischen Gehirn und Muskulatur

Homeoffice, Büro, Autofahren: Laut dem DKV-Report 2021 verbringen die Deutschen bedenklich viel Zeit im Sitzen. Werktags sind es im Schnitt 8,5 Stunden – und damit noch um eine Stunde mehr als bei der letzten Erhebung des privaten Krankenversicherers im Jahr 2018. Bei jungen Erwachsenen ist die tägliche Sitzzeit besonders stark angestiegen – bei gleichzeitigem Rückgang der körperlichen Aktivität.

Die gesundheitlichen Risiken des Dauersitzens sind hinlänglich bekannt: Erhebliche Schädigungen von Wirbelsäule und Bandscheiben, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Depressionen können die Folge sein. Der täglichen Sitzfalle zu entkommen, ist jedoch gar nicht so leicht. Denn rund die Hälfte der arbeitenden Menschen in Deutschland verbringt zwangsläufig ein Drittel des Tages im Sitzen.

Weiterlesen...

Rückenstark durch den Tag

Das ist wichtig am Industriearbeitsplatz

Bekommt Ihr Rücken am Arbeitsplatz auch oft nicht die nötige Beachtung? Viele Menschen konzentrieren sich so auf das, was zu tun ist, dass sie gar nicht mitbekommen, ob Ihr Rücken gerade überlastet wird. Die Folge: Rückenschmerzen. Ein gut gestalteter Arbeitsplatz kann dazu beitragen, dass Ihr Rücken lange gesund bleibt.

Weiterlesen...

Wie Lean und Ergonomie die Effizienz steigern

Wie lassen sich ganzheitliche Ergonomie und die konsequente Umsetzung der Lean-Philosophie in Einklang bringen? Das erfahren Interessenten während des Workshops „Lean & Ergonomie“ der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V., am 25. und 26. Februar 2019 in Passau. Unter dem Motto „work smarter, not harder“ präsentieren führende Experten die neusten Ergebnisse aus Forschung und Produktentwicklung. Im Fokus stehen Erkenntnisse und Methoden zur gesunden Effizienzsteigerung. Neben informativen Vorträgen liegt ein Schwerpunkt auf praxisnahen Übungen. Außerdem steht ein Blick hinter die Kulissen beim Automobilzulieferer ZF auf dem Programm. Weiterlesen...

Mit dem richtigen Werkzeug!

Reifenwechseln ohne Rückenschmerzen

Bald ist es wieder so weit: Der Reifenwechsel für das Auto steht an. Was für die meisten von uns nicht mehr als eine Fahrt in die Werkstatt bedeutet, heißt für Kfz-Mechaniker: Reifenwechseln im Akkord. Keine leichte Aufgabe, denn selbst wer harte körperliche Arbeit gewohnt ist, kommt beim Dauer-Wechseln der schweren und massiven Reifen an seine Grenzen. Weiterlesen...

Industriearbeitsplatz

rückenfreundlich gestalten

Hätten Sie gedacht, dass Menschen, die in der  Industrie arbeiten, zu denjenigen gehören, die besonders gefährdet für Rückenschmerzen sind? Bei Pflegekräften, Bauarbeitern oder Büroangestellten weiß man, dass ihre Arbeitsbedingungen dem Rücken schaden können. Doch Industriearbeitsplätze können das auch: Stundenlanges Sitzen auf nicht anpassbaren Stühlen, Stehen auf harten Böden, einseitige Körperhaltungen, monotone Handgriffe, schlechte Lichtverhältnisse – all das belastet Gelenke und lässt Muskeln leiden. Die Folge ist ein hoher Krankenstand in den Betrieben. Was kann man dagegen tun?

Weiterlesen...

Der Wackelhocker für einen starken Rücken

Manchmal muss man Kompromisse machen, zum Beispiel wenn man mit Kindern arbeitet. Erzieherinnen in Kitas, Tageseltern oder auch Grundschullehrkräfte müssen – wenn sie auf Augenhöhe mit ihren Schützlingen reden möchten – in die Hocke gehen. Aber das kann leider auf die Dauer in die Knochen gehen. Sitzen in der Hocke oder auf dem Boden kann Muskeln und Gelenke stark belasten und zu Verspannungen und Schmerzen führen. Der Rücken leidet oft besonders. Die mit dem AGR-Gütesiegel für rückengerechte Produkte ausgezeichneten, praktischen Hocker Hokki und Hokki+, können für dieses Problem eine gute Lösung schaffen. Weiterlesen...